5 Küchenkräuter die eine Erkältung wegkicken

Jedes Mal, wenn ich erkältet bin, sehne ich mich nach der Pflege meiner Mutter. Ihr Allheilmittel war Hühnersuppe und Zitronentee. Kollagen aus den Hühnerknochen ist mehr als nur eine gelatinöse Substanz. Es ist ein erstklassiges Heilmittel für die Darmschleimhaut und stärkt das Immunsystem. Der Zitronentee wirkt nicht nur beruhigend auf mich, sondern enthält auch Nährstoffe, wie Vitamin D und Zink, die für die Abwehr von Erkältungen unentbehrlich sind.

Wenn die Grippesaison schon fast wieder vorbei ist, trifft es manche von uns am härtesten (gerade wenn wir denken, dass wir ab jetzt nur noch die Sonne sehen). Neben der Suppe und dem Tee gibt es weitere 5 gängige Küchenkräuter, die dir helfen, der Erkältung die kalte Schulter zu zeigen!

1. Das heilige Kraut: Oregano

Dies ist eines meiner liebsten Kräuter. Oregano wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, antimykotisch, antiparasitär, antiallergen, antiseptisch und stärkt das Immunsystem enorm.  Es kann auch die Menstruation regulieren und eine bessere Verdauung fördern, was sich wiederum positiv auf die Gesundheit auswirken kann. Man kann die medizinische Wirkung dieses Krauts durch sein leicht brennendes Gefühl förmlich spüren. Das ist normal – aber es ist ratsam, das Oregano in Oliven- oder Kokosnussöl zu mischen, gerade wenn man ein Extrakt zu sich nimmt. Von dem Öl mit Oregano kann man drei-viermal am Tag ein paar Tropfen zu sich nehmen, um einer Erkältung vorzubeugen.

2. Der Ninja Kick: Roher Knoblauch

Ein altes italienisches Heilmittel von meiner Großmutter, von dem ich dachte, es sei nur ein Mythos, war – ganz simpel- Knoblauch. Sie packt es in alles – sogar in ihre Ohren! Aber als ich es dann mit älteren Jahren langsam anfing, es ernst zu nehmen und dreißig Sekunden lang einmal eine rohe Zehe kaute, hab ich’s sofort in meiner Kehle gemerkt. Es brennt und man hat das Gefühl, dass der Knoblauch die Erkältung wegätzt und wegbrennt. Am nächsten Tag war mein Hals wieder frei.

Knoblauch wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und hat starke Antioxidanten. Es fördert nicht nur die Gesundheit und stärkt das Immunsystem, und schützt auch vor Infektionen in den Ohren und dem Darm. Ein Tipp meinerseits ist auch, die Knoblauchzehe nach dem Kauen wieder auszuspucken, um das brennende Gefühl loszuwerden und mit einem Glas Wasser wegzuspülen. Und etwas vorsicht ist auch angebracht: Einigen Menschen ist der Knoblauch zu scharf oder sie spüren nach dem Verzehr einer großen Menge Übelkeit.

3. Das Meditative Kraut: Pfefferminze

Pfefferminze hat auch sehr viele “Anti-Eigenschaften”, wie eben erwähnt beim Oregano und unterstützt zudem einen freien Atem. Pfefferminze kann mit Lavendel kombiniert werden, um Kopfschmerzen zu mildern oder man kann es als Öl i die Brust einmassieren, denn es löst den Schleim und fördert einen freien Atem. Ein paar Tropfen Pfefferminzöl in heißes Wasser geben und den Dampf einatmen, klärt und befreit die Atemwege. Oder man hackt frische Pfefferminze klein, kombiniert es mit Lavendel und gießt beides mit brühendem Wasser auf für einen kühlenden und entspannenden Pfefferminztee.

4. Gut für den Bauch und Darm: Ingwer

Ingwer ist eine häufige Zutat, die eingesetzt wird, wenn wir krank werden. Ingwer hat entzündungshemmende Eigenschaften, hilft bei Übelkeit und lindert Verdauungsbeschwerden.

Mein Lieblings Power Mix ist ein frischer Ingwerwurzeltee mit Zitronensaft, Pfefferminze und Honig. Der Honig wirkt zusätzlich antiseptisch und verleiht dem scharfen Tee eine zusätzlich süße Note.

Ingwer - Femna

5. Kräuter Kick: Rosmarin

Rosmarin kommt wieder mit all den “Antis” (entzündungshemmend, anti-oxidativ, anti-bakteriell und sogar Anti-Aging), und gibt der Erkältung den letzten “raus aus dem Haus” – Kick. Es stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern erfrischt auch den Atem und macht eine gute Stimmung.

femna.rosemary.well-being

Jetzt also: durchstöbere die Schränke und braue dir deinen Super Kräutermix zusammen. Und versuche, diese immunstärkenden Kräuter mehr in den Alltag einzubinden und beim Kochen anzuwenden.

Wir sind alle sehr beschäftigt, doch eine gesunde Ernährung ist das A und O, um gesund zu bleiben. Viel Spaß beim Ausprobieren!

FEMNA Hormontest Frau Plus FEMNA Hormontest Frau
Teste deine Hormone
  • Einfacher Speicheltest bequem von Zuhause möglich.
  • Erhalte Aufschluss über deinen Hormonhaushalt.
  • Erhalte alle Infos, die du zu deinen Hormonen benötigst.
FEMNA Gesundheitsberaterin Hannah Pehlgrim FEMNA Gesundheitsberaterin Viktoria Klöpperpieper
Lass' dich von unseren Expertinnen beraten
  • Wir beraten zu PMS, Zyklus, Kinderwunsch, PCOS und Wechseljahren.
  • Wir begleiten dich dabei, deinen Hormonhaushalt zu verstehen.
  • Wir geben Tipps zu Ernährung, Vitalstoffen und Lebensstil.
  • Lerne, wie du du deinen Zyklus in Balance bringen kannst.
Entdecke Produkte für deinen Zyklus

Unser Interdisziplinäres Team

Dr. med. Maike Henningsen
Dr. med. Maike Henningsen
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
Hannah
Pehlgrimm
Heilpraktikerin für Frauenheilkunde
Beraterin Viktoria, Heilpraktikerin
Viktoria Klöpperpieper
Fachtherapeutin für Orthomolekulare Medizin