Allgemeine Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen

Femna Health M.E. GmbH
Stand Dezember 2020

§ 1 Geltungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der FEMNA Health M.E. GmbH (nachfolgend „FEMNA“ oder „wir“), Fürbringerstr. 9 10961 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Maxie Matthiessen, gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden_innen (nachfolgend jeweils eine „Klientin“; FEMNA und die Klientin gemeinsam die „Parteien“) in Bezug auf das Angebot unter der Webseite https://femna.de (nachfolgend „Femna-Dienst“).
  2. Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB. Diese gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit der Klientin, soweit es sich um Rechtsgeschäfte gleicher oder verwandter Art handelt.
  3. Entgegenstehende oder von unseren AGB abweichende Bedingungen der Klientin finden keine Anwendung, auch wenn wir ihrer Geltung nicht gesondert widersprechen. Abweichende oder widersprechende Bedingungen gelten demnach nur, wenn wir deren Geltung ausdrücklich schriftlich zustimmen.
  4. Im Einzelfall getroffene, individuelle Vereinbarungen mit der Klientin (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben in jedem Fall Vorrang vor diesen AGB. Für den Inhalt derartiger Vereinbarungen ist, vorbehaltlich des Gegenbeweises, ein schriftlicher Vertrag bzw. unsere schriftliche Bestätigung maßgebend.
  5. Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen der Klientin in Bezug auf den Vertrag (z.B. Fristsetzung, Mängelanzeige, Rücktritt oder Minderung), sind in Schrift- oder Textform (z.B. Brief, E-Mail, Telefax) gemäß abzugeben.

§ 2 Leistungsspektrum von FEMNA

  1. FEMNA ist eine Plattform, auf der diagnostische Produkte (nachfolgend „Produkte“ genannt) (siehe § 4) erworben werden können und Online-Beratungsleistungen (siehe § 5) vermittelt werden. Zur Beratung steht Euch ein Team von zertifizierten Heilpraktikerinnen wie auch approbierten Ärztinnen zur Verfügung. 
  2. Bei Inanspruchnahme kommt hinsichtlich der Behandlung ein unmittelbares Vertragsverhältnis mit der jeweiligen Heilpraktikerin oder Ärztin nach den gesetzlichen Vorgaben der §§ 630a bis 630h BGB zustande. Hierfür gelten gesonderten AGB, die Du hier abrufen kannst. 
  3. Eine Parallelbehandlung durch eine Heilpraktikerin und eine Ärztin darf aus rechtlichen Gründen nicht erfolgen und kann daher auch so nicht über den Femna-Dienst bestellt werden. Auch erfolgt zwischen diesen beiden Gruppen zu keinem Zeitpunkt ein Austausch von Daten. Heilpraktikerinnen und Ärztinnen nutzen unterschiedliche Systeme und Datenbanken bei FEMNA, die nicht miteinander verknüpft sind. Einzig auf das Laborportal zur Einsicht von Ergebnissen der über FEMNA bestellten Tests haben beide Gruppen Zugriff. 
  4. Bestandteil der Leistung von FEMNA ist auch, Dich nach Deiner Bestellung bzw. Beratung anzumailen und Dich um die Bewertung der Leistungen zu bitten. Die Umfrage wird durch einen dritten Dienstleister in unserem Auftrag durchgeführt. Mit diesem gehst Du ein gesondertes Vertragsverhältnis ein, wenn Du Dich entscheidest, eine Bewertung abzugeben. Bewertungen helfen Dir, anderen Nutzerinnen und natürlich uns, daher freuen wir uns sehr über Dein Feedback.

§ 3 Einrichtung eines Kontos bei FEMNA

  1. Es steht der Klientin frei, für die Nutzung des Femna-Dienstes ein Kundenkonto („Konto“) einzurichten oder nur als Gast eine Bestellung vorzunehmen. 
  2. Die Einrichtung und Nutzung eines Kontos für den Femna-Dienst sind kostenfrei. Zur Registrierung muss die Klientin eine Anrede, Vor- und Nachnamen, eine E-Mailadresse sowie ein Passwort angeben. Sie erhält darauf eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Dieses ist das Angebot zum Abschluss eines Nutzervertrags. Erst mit Anklicken des Bestätigungslinks wird das Konto aktiviert, das Angebot angenommen und der Nutzungsvertrag geschlossen. Der Link verfällt nach 48 Stunden. FEMNA bestätigt der Klientin die erfolgreiche Einrichtung des Kontos per E-Mail. 
  3. Alternativ kann ein Kundenkonto auch innerhalb einer Bestellung eröffnet werden, in dem Du bei Angabe Deiner Adressdaten das Kästchen „Ein Kundenkonto eröffnen?“ anklickst. 
  4. Innerhalb des Kundenkontos hat die Klientin die Möglichkeit, Daten zu ihrem Zahlungsmittel sowie Rechnungs- und Versandadressen zu hinterlegen sowie Inhalte von Bestellungen und Beratungen einzusehen. Daten zu Bestellungen und Beratungen werden automatisch zum Konto gespeichert. 
  5. Die Klientin kann ihre Registrierung jederzeit gegenüber FEMNA kündigen. Dies lässt bereits aufgegebene Bestellungen unberührt. FEMNA ist berechtigt, ein Konto mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen zu kündigen. FEMNA kann von ihrem Kündigungsrecht insbesondere dann Gebrauch machen, wenn das Konto der Klientin mehr als 5 Jahre nicht mehr genutzt wurde. Das Recht beider Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

§ 4 Regelungen zum Erwerb von Produkten

1. Vertragsschluss / Eigentumsvorbehalt

Auf dem Femna-Dienst kannst Du ein Produkt auswählen und in den Warenkorb legen. Über das Warenkorb-Icon und den Link „Kasse“ leitest Du den Bestellprozess ein. Indem Du vor- und zurückklickst, kannst Du Änderungen vornehmen. Durch den Link „Kostenpflichtig bestellen“ gibst Du ein Angebot zur Bestellung der ausgewählten Produkte und Leistungen ab. FEMNA nimmt die Bestellung der Beratungsleistung im Namen der Beraterin entgegen und leitet diese weiter. FEMNA schickt Dir unverzüglich per E-Mail eine Bestätigung, dass Deine Bestellung eingegangen ist. 

Die Annahme der Bestellung erfolgt durch Einzug des Betrags für Deine Bestellung über den von Dir ausgewählten Zahlungsanbieter, der unverzüglich nach Deinem Angebot erfolgt. Du erhältst aber auch noch eine Bestätigung Deiner Bestellung per E-Mail. 

Die Produkte verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von FEMNA. 

2. Widerrufsrecht für Verbraucher im Sinne von § 13 BGB

Das folgende Widerrufsrecht besteht nur für Verbraucher im Fernabsatz:

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Du hast das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen (14) ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Du oder ein von Dir benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware, bei der Lieferung von Waren in mehreren Teilsendungen die letzte Teilsendung, in Besitz genommen hast bzw. hat.

Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, musst Du uns

FEMNA Health M.E. GmbH (“FEMNA”)
Fürbringerstr. 9
10961 Berlin

E-Mail: hello@femna.de

Telefon:  +49 (0)30 5490 9953

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. per E-Mail) über Deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

Die Rücksendung der Ware sollte an folgende Adresse erfolgen: 

Mosaik WfB gGmbH
c/o FEMNA Health
z.H. Ivonne Becker
Ifflandstr. 12
10179 Berlin

Folgen des Widerrufs

Wenn Du diesen Vertrag widerrufst, haben wir Dir alle Zahlungen, die wir von Dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit Dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Du den Nachweis erbracht hast, dass Du die Waren zurückgesandt hast, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Du hast die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Du uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtest, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Du die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendest. Die Kosten für die Rücksendung der Ware sind von Dir zu tragen.

Du musst für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Dir zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.

Hinweis: Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Du den Vertrag widerrufen willst, kannst Du dieses Formular ausfüllen und an uns zurücksenden.)

An: FEMNA Health M.E. GmbH
Fürbringerstr. 9
10961 Berlin

E-Mail: hello@femna.de

Telefon:  +49 (0)30 5490 9953:

Adresse für Rücksendungen: 

Mosaik-Berlin GmbH
c/ FEMNA Health
z.H. Frau Möller und/oder Frau Schröder
Askanierring 155/156
13585 Berlin

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag

über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 5 Testauswertung, Lieferung, Warenverfügbarkeit

  1. Besteht das Produkt aus einem Test, hast Du verschiedene Möglichkeiten, ihn auswerten zu lassen:
  • Du kannst den Test anonym zur Auswertung an unser Partnerlabor schicken. Mit der im Testkit angegebenen Seriennummer erhältst Du online Zugang zu den Testergebnissen.
  • Du kannst den Test mit deinem Namen und weiteren Angaben an unser Partnerlabor schicken. In diesem Fall werden die Ergebnisse in dem Laborsystem mit deinem Namen gespeichert und sind für die von FEMNA vermittelten Heilpraktikerinnen und Ärztinnenüber das Laborportal einsehbar, um die Durchführung einer Beratung zu ermöglichen. Sofern Du keine Beratung in Anspruch nimmst, werden die Daten spätestens nach einem Jahr in unserem System gelöscht. 
  1. Angaben zu Lieferzeiten von Produkten sind annähernd und können daher um bis zu drei Tage überschritten werden, sofern nichts anderes mit der Klientin vereinbart ist. 
  2. Sofern wir verbindliche Lieferfristen aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht einhalten können (Nichtverfügbarkeit der Leistung), werden wir die Klientin hierüber unverzüglich informieren und gleichzeitig die voraussichtliche, neue Lieferfrist mitteilen. Ist das Produkt auch innerhalb der neuen Lieferfrist nicht lieferbar, sind wir berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle des Rücktritts werden wir der Klientin eine bereits erbrachte Gegenleistung unverzüglich erstatten. 
  3. Der Eintritt unseres Lieferverzugs bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften. In jedem Fall ist aber eine Mahnung durch die Klientin erforderlich.
  4. Wir liefern ausschließlich innerhalb Deutschlands. Innerhalb der EU und des EWR kannst Du gerne eine Lieferung in ein anderes Land selbst organisieren oder die Produkte bei uns abholen. Wir stellen die Produkte dann für solche Zwecke an unserem Lager in Deutschland zur Verfügung. Die Adresse des Lagers teilen wir bei einer entsprechenden Bestellung mit. Die Gefahr und Haftung für die Produkte geht mit Abholung der Ware durch Dich oder Deinen Transportdienstleister auf Dich über.

§ 6 Preise und Versandkosten

  1. Alle im Femna-Dienst angegebenen Preise und Honorarkosten (gemeinsam die „Preise“), verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
  2. Die entsprechenden Versandkosten werden der Klientin im Bestellpfad angegeben und im Gesamtpreis ausgewiesen und sind von der Klientin zu tragen, soweit die Klientin nicht von ihrem Widerrufsrecht als Verbraucherin Gebrauch macht.
  3. Der Versand der Produkte erfolgt per Postversand über den Zubringer DHL. Sofern die Klientin Verbraucherin i. S. d. § 13 BGB ist, trägt FEMNA das Versandrisiko.
  4. Die Klientin hat im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

§ 7 Zahlungsmodalitäten

  1. Zahlung per Kreditkarte: Bei Zahlung per Kreditkarte belasten wir Dein Konto innerhalb von 2 Tagen nach Erhalt Deiner Bestellung. Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD. 
  2. Zahlung per PayPal und Sofort-Überweisung: Bei Zahlung per PayPal oder per SOFORT Überweisung wirst Du direkt aus dem Bestellvorgang auf die Zahlungsseiten geleitet und nimmst die Überweisung vor.
  3. Die Klientin kann gegen unsere Forderungen nur mit unbestrittenen, von uns anerkannten und rechtskräftig festgestellten Forderungen oder mit Forderungen, die im Gegenseitigkeitsverhältnis zu unserer Forderung stehen, aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist die Klientin nur insoweit befugt, als ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
  • SOFORT Überweisung

Die Abwicklung der SOFORT Überweisung erfolgt mit Deinen Zugangsdaten für Dein Onlinebanking-Konto (Log-In und PIN) und Kontodaten (IBAN, BIC) über den Anbieter SOFORT GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München Deutschland. Deine bestellte Ware wird nach erfolgreicher Transaktion (Zahlungseingang) zur Versendung freigegeben.

  • PayPal

Die Abwicklung der Zahlung via PayPal erfolgt mit Deinen Zugangsdaten für Dein PayPal-Konto über den Anbieter PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg und der Bestätigung Deines Kaufs. Deine bestellten Produkte werden nach Zahlungseingang zur Versendung freigegeben.

3. Die Klientin kann gegen unsere Forderungen nur mit unbestrittenen, von uns anerkannten und rechtskräftig festgestellten Forderungen oder mit Forderungen, die im Gegenseitigkeitsverhältnis zu unserer Forderung stehen, aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist die Klientin nur insoweit befugt, als ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 8 Sachmängelgewährleistung, Garantie

  1. FEMNA haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Sofern die Klientin Unternehmerin i. S. d. § 14 BGB ist, beträgt die Gewährleistungsfrist auf von FEMNA gelieferte Produkte 12 Monate.
  2. Eine zusätzliche vertragliche Garantie besteht bei den von FEMNA gelieferten Produkte nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zum jeweils bestellten Artikel oder anderweitig abgegeben wurde.

§ 9 Haftungsbeschränkung

  1. FEMNA selbst erbringt keine gesundheitsbezogenen Dienstleistungen, insbesondere Beratungsleistungen. Die Klientin schließt einen eigenen Vertrag mit der entsprechenden Beraterin. Folglich haftet FEMNA nicht für etwaige Beratungsleistungen, die über den Femna-Dienst gebucht wurden. Dies gilt insbesondere für die Qualität und Ausführung der Beratung wie auch für die Stornierung von Beratungsterminen und Erstattung von Vergütungen für Beratungsleistungen.
  2. Ansprüche der Klientin auf Schadensersatz gegenüber FEMNA sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche der Klientin aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von FEMNA, der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von FEMNA beruhen. Unter wesentlichen Vertragspflichten sind solche Pflichten zu verstehen, die der Vertrag Dir nach seinem Sinn und Zwecke gerade zu gewähren hat oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt ermöglicht und auf deren Einhaltung Du regelmäßig vertrauen darfst.
  3. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet FEMNA nur auf den vertragstypischen, bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche der Klientin aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  4. Die Einschränkungen der Nr. 2 und 3 dieses Paragrafen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen vom FEMNA, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. Sie gelten für alle vertraglichen und nichtvertraglichen Ansprüche, d.h. auch solche aus Deliktsrecht. 
  5. Die sich aus Nr. 2 und 3 dieses Paragrafen ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit FEMNA den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Produkte übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit FEMNA und die Klientin eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 10 Kundenservice und Newsletter

  1. Bei Fragen, Beschwerden oder Reklamationen nimm bitte Kontakt zu uns auf. Du erreichst uns Montag bis Freitag zwischen 09.00 und 17.00 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0)30 5490 9953 oder per E-Mail an hello@femna.de.
  2. Irrtümer und Änderungen bezüglich der Darstellungen im Femna-Dienst sind vorbehalten. 
  3. Beim Femna-Dienst hast Du die Möglichkeit, Dich für unseren Newsletter zu registrieren. Durch Eingabe Deiner E-Mailadresse und Klicken des Links „Anmelden“ gibst Du eine verbindliche Anfrage zum Erhalt des Newsletters ab. Du erhältst darauf eine E-Mail mit dem Angebot zum Erhalt des Newsletters. Mit Klicken des hierin enthaltenen Links („Bitte klicke hier, um Deine Anmeldung zu bestätigen“) zur Verifizierung Deiner E-Mailadresse nimmst Du das Angebot an und ist die Newsletterbestellung abgeschlossen. Du kannst Deine Newsletterbestellung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

§ 11 Speicherung des Vertragstextes

  1. Wir speichern Deine Bestellung und die eingegebenen Bestelldaten. Wir senden Dir per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang der Bestellung und anschließend eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten zu. Auch hast Du die Möglichkeit, sowohl die Bestellung als auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Absenden der Bestellung an uns auszudrucken. Schließlich hast Du über Dein Kundenkonto jederzeit Zugriff auf die von Dir getätigten Bestellungen, sofern Du ein Konto angelegt hast.

§ 12 Schlussbestimmungen

  1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren.
  2. Ist die Klientin Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat sie in der Bundesrepublik Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand, so ist Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung der Parteien nach Wahl von FEMNA entweder Berlin oder der Sitz der Klientin. Für Klagen gegen FEMNA ist in diesen Fällen jedoch Berlin ausschließlicher Gerichtsstand. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.
  3. Diese AGB stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung. 
  4. Die Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung ist unter folgendem Link erreichbar: https://ec.europa.eu/consumers/odr/
  5. FEMNA ist nicht bereit oder verpflichtet, gegenüber Verbrauchern an Streitbeilegungsverfahren vor einer Schlichtungsstelle teilzunehmen. Sie wird sich jedoch nach besten Kräften bemühen, einen Streitfall zügig zu lösen und damit gerichtliche Maßnahmen zu vermeiden.