Menstruation & Zyklus: Was passiert jeden Monat in meinem Körper?

Wunderwerk Natur: Hinter dem weiblichen Zyklus steckt ein ausgeklügeltes System und viel mehr als nur die Menstruation. Lange schambesetzt und totgeschwiegen, scheuen viele Frauen sich nicht länger, über den Menstruationszyklus zu sprechen. In diesem Artikel erfährst du, was sich während deines Monatszyklus und zur Zeit der Periode in deinem Körper abspielt. Außerdem lernst du, woher …

Menstruation & Zyklus: Was passiert jeden Monat in meinem Körper? Mehr Lesen »

FEMNA Gesundheitsberaterinnen

Gesundheitsberatung bei FEMNA: Unser Team stellt sich vor

Gesundheitsberatung für Frauen war noch nie so einfach, denn du musst dafür nicht einmal vor die Haustür gehen. Die FEMNA Beraterinnen für Frauengesundheit beraten dich telefonisch oder per Videoanruf, ganz nach deinen Bedürfnissen und je nachdem, wann es dir passt. Alle Beraterinnen sind zertifizierte Heilpraktikerinnen für Frauenheilkunde mit mehreren Jahren Berufs-und Behandlungserfahrung. Hier kannst du …

Gesundheitsberatung bei FEMNA: Unser Team stellt sich vor Mehr Lesen »

Blutungen in den Wechseljahren: Was bei einer sehr starken Periode hilft

Hilfe, ich laufe aus! Blutungen in den Wechseljahren können bei manchen Frauen ungewöhnlich lang andauern, besonders stark ausfallen oder sehr unregelmäßig sein. Wenn die Tage zur Belastung werden und die Binde oder der Tampon alle 1 bis 2 Stunden gewechselt werden muss, sollte sicherheitshalber eine ernsthafte Erkrankung ausgeschlossen werden. Doch wie viel Blutverlust gilt noch …

Blutungen in den Wechseljahren: Was bei einer sehr starken Periode hilft Mehr Lesen »

Hormonstatus bestimmen: Blut- oder Speicheltest?

Der Hormonstatus einer Frau kann auf unterschiedliche Weise bestimmt werden. Damit ein korrektes Messergebnis zustande kommt, sollte die richtige Methode angewandt werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich Hormone in ihrer Funktion, Struktur und Größe sehr stark voneinander unterscheiden. Deshalb sollten sie nicht immer mit den gleichen Techniken gemessen werden. In diesem Beitrag soll geklärt …

Hormonstatus bestimmen: Blut- oder Speicheltest? Mehr Lesen »

Wechseljahre der Frau: Beginn, Dauer und Hilfe bei Beschwerden

Mit Mitte 40 schon in den Wechseljahren? Laut Lara Briden, Ärztin für Frauenheilkunde und Autorin des Buches Periodenwerkstatt, liegt das durchschnittliche Alter zu Beginn der Wechseljahre (Perimenopause) tatsächlich bei 45 Jahren. Was viele Frauen nicht wissen: Bereits viele Jahre früher kann es zu Veränderungen kommen. Auch wenn die Wechseljahre vor allem durch das Ausbleiben der …

Wechseljahre der Frau: Beginn, Dauer und Hilfe bei Beschwerden Mehr Lesen »

Hormonell bedingte Akne

Hormonell bedingte Akne: Wie sie entsteht und was du tun kannst

“Akne vulgaris”, im Volksmund auch als “Akne” bekannt, ist eine der häufigsten Hauterkrankungen bei jüngeren Menschen. Rund 80% der Betroffenen sind im Alter von 11 bis 30 Jahren. Ein Pickel kommt selten allein: Wenn du schon einmal unter Hautproblemen gelitten hast, dann weißt du genau, wie lästig, schmerzhaft und schambesetzt dieses Thema ist. Es führt …

Hormonell bedingte Akne: Wie sie entsteht und was du tun kannst Mehr Lesen »

Gestörte Damflora

Darmflora aufbauen: 9 Tipps für ein gesundes Mikrobiom

Negativer Stress, Fastfood und Medikamente stören die empfindliche Darmflora und machen uns auf lange Sicht anfällig für Krankheiten. Man könnte sagen, dass der Darm das Zentrum unserer Gesundheit ist, denn immerhin 80 % unseres Immunsystems liegt dort verborgen. Je reicher und vielfältiger die Gemeinschaft von den im Darm lebenden, nützlichen Mikroorganismen ist, desto besser sind …

Darmflora aufbauen: 9 Tipps für ein gesundes Mikrobiom Mehr Lesen »

Was bei Stress im Körper passiert und wie du Stress abbauen kannst

Viele Menschen erleben häufige Stresssituationen oder Phasen langen Dauerstresses als Teil ihres Alltags. Führt Stress anfänglich vor allem zu einer nervlichen Belastung, einer Minderung der Konzentrationsfähigkeit und Symptomen wie Spannungskopfschmerzen, leidet mittelfristig der Schlaf und das allgemeine Energielevel. Langfristig können fast alle Körperbereiche durch Stress erkranken – vor allem das Verdauungssystem, sowie Herz und Kreislauf …

Was bei Stress im Körper passiert und wie du Stress abbauen kannst Mehr Lesen »

Cortisol – Kurz erklärt

Cortisol ist eines der wichtigsten stresssteuernden Hormone. Cortisol fördert Motivation und Antrieb, es hemmt Entzündungen und blockiert Immunreaktionen. Cortisol hat eine ausgeprägte Tagesrhythmik und wird in der zweiten Nachthälfte produziert, so dass es für die Tagesaktivität und die Belastungen voll verfügbar ist. Es ist damit das wichtigste Stresshormon, das bei psychischem oder physischem Stress ausgeschüttet …

Cortisol – Kurz erklärt Mehr Lesen »

DHEA – Kurz erklärt

Dehydroepiandrosteron (DHEA)⁠… …gehört zur Gruppe der männlichen Sexualhormone, wird aber von beiden Geschlechtern hauptsächlich in der Nebennierenrinde gebildet (In geringen Mengen entsteht DHEA in Gliazellen im Gehirn, im Hoden und den Ovarien)⁠⁠. Die Bildung von DHEA wird durch das Hormon ACTH stimuliert. ⁠⁠DHEA ist eine Vorstufe von Testosteron. Die Biosynthese von DHEA findet durch eine …

DHEA – Kurz erklärt Mehr Lesen »

Endometrioseherde

Endometriose

Was ist Endometriose? Endometriose ist eine der häufigsten Unterleibserkrankungen bei Frauen, die eine von zehn Frauen betrifft. Die Ursache sind Ansiedlungen von Gebärmutterschleimhautzellen außerhalb der Gebärmutter. Fachleute bezeichnen solche Gewebeinseln auch als „Endometriose-Herde“. Normalerweise kommt Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) nur in der Gebärmutterhöhle vor. Bei der Endometriose aber wachsen diese Zellen auch in anderen Gewebe der Gebärmutter …

Endometriose Mehr Lesen »

Die Schilddrüse – Unsere Schmetterlingsdrüse

Erstaunlich, was dieses unscheinbare Organ die Schilddrüse alles leistet. Nach Bedarf reguliert es die Leistungsfähigkeit des ganzen Körpers. Aufgaben Die Aufgabe der Schilddrüse ist unter anderem die Produktion und Freisetzung der beiden Schilddrüsenhormone T3 (Trijodthyronin) und T4 (Tetrajodthyronin oder Thyroxin). Produktion und Freisetzung der Schilddrüsenhormone werden durch die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und eine weitere Region im …

Die Schilddrüse – Unsere Schmetterlingsdrüse Mehr Lesen »

Libido natürlich steigern

5 Tipps, die Libido natürlich zu steigern

Fehlt dir auch manchmal die Lust und Libido?

Es gibt viele Dinge, die unsere Libido beeinflussen und verringern können. Eine verringerte Libido ist zwar nicht das Ende der Welt, kann uns in unserem Alltag jedoch einschränken und für Probleme in unseren Beziehungen und unserem Sexleben sorgen.

Die Lust auf Sex kann je nach Lebenssituation variieren. Große Veränderungen können zum Beispiel hormonelle Verhütungsmethoden, wie die Pille, oder der Beginn der das Ende einer Schwangerschaft sein. Das ist normal! Damit du wieder zu einem gesunden Sexleben finden kannst, sind hier 5 natürliche Wege, deine Libido ganz natürlich zu steigern.

Lerne die FEMNA Beraterinnen kennen

Gesundheitsberaterin Hiltraud
Hiltraud
Klöpperpieper
Heilpraktikerin für Frauenheilkunde
Gesundheitsberaterin Viktoria
Viktoria Klöpperpieper
Fachtherapeutin für Orthomolekulare Medizin
Gesundheitsberaterin Hannah
Hannah
Pehlgrimm
Heilpraktikerin für Frauenheilkunde