Periode

Periodenschmerzen
& Krämpfe
Adé!

Jazmine-Femna-Photo-by-Carina-Adam-Photography-53 - PINK (1)

Menstruationsbeschwerden sind vielfältig. Von Krämpfen im Unterleib, starke Blutungen, Rückenschmerzen zu Durchfall, Müdigkeit, Übelkeit oder Erbrechen ist alles dabei.

All diese Beschwerden gründen häufig auf einem hormonellen Ungleichgewicht. Eine geringfügige Veränderung kann Müdigkeit, Gewichtsveränderung, Akne, Zyklusstörungen, depressive Verstimmungen und mehr verursachen.

Die ursachenfokussierte Diagnostik und Beratung bei FEMNA hilft dir, deinen Körper zu verstehen und zu handeln, sodass du wieder in Balance findest.

Jazmine-Femna-Photo-by-Carina-Adam-Photography-53 - PINK (1)

Verabschiede dich von Beschwerden, von denen du dachtest, sie seien normal.

80%

Die meisten Mädchen und Frauen haben während ihrer Periode zeitweise mehr oder weniger starke Schmerzen. Bei 10 von 100 Frauen sind die Beschwerden so stark, dass sie jeden Monat für ein bis drei Tage nicht in der Lage sind, ihren normalen Alltag zu bewältigen.

Laut dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)

THEMEN & SYMPTOME

Wie FEMNA dich bei Menstruationsbeschwerden unterstützt

Ein leichtes Ziehen im Unterleib während der Periode hat wahrscheinlich jede Frau schon einmal wahrgenommen. Ein wenig unangenehm, aber erträglich. 

Wenn die Schmerzen so stark sind, dass der Gang zum Supermarkt oder auch das Arbeiten am Laptop zur Belastungsprobe werden, kann nicht mehr von “normalen Menstruationsbeschwerden” gesprochen werden.

Periodenschmerzen sind definitiv zu stark, wenn frau gar nicht erst aufstehen kann oder starke Schmerzmittel nötig sind, um den Tag zu überstehen. Oder auch wenn zusätzlich Symptome wie beispielsweise Kopfschmerzen, Migräne, Übelkeit, Erbrechen oder auch ein kontinuierliches Krankheitsgefühl auftreten.

Unerträgliche Schmerzen während der Periode sollten nicht auf die leichte Schulter genommen oder mit Unmengen an Schmerzmitteln betäubt werden. Denn die Ursachen für starke Schmerzen im Unterleib können durch verschiedene ernstzunehmende Krankheiten ausgelöst werden.

Folgende Ursachen könnten dahinterstecken:

  • Hormonelle Dysbalance (Östrogendominanz, Progesteronmangel, Gelbkörperschwäche)
  • Myome oder gutartige Tumore in der Gebärmutter
  • Endometriose – schätzungsweise 10 % der Frauen sind von dieser Erkrankung betroffen
  • Ungesunde Ernährung (viel Zucker, Weizen, ungesättigte Fettsäuren, Alkohol)
  • Mangel an Vitalstoffen (Magnesium, Eisen, B-Vitamine)
  • Zysten oder Schilddrüsenfehlfunktionen können ebenfalls zu größeren Schmerzen während der Periode führen. 

Eine starke Monatsblutung ist gegeben, wenn die Blutung länger als 7 Tage andauert und/oder die Menge des Blutes insgesamt mehr als durchschnittlich 30 – 50 Milliliter beträgt. Medizinisch gibt es zwei Definitionen für eine lange Menstruation: Man unterscheidet zwischen Menorrhagie und Hypermenorrhö.

Die Menorrhagie ist eigentlich eine Rhythmusstörung, denn die Blutung dauert länger als gewöhnlich. Dadurch kommt natürlich auch die Intensität der Blutung zustande. Dauert die starke Periode länger als zwei Wochen, gilt das als Dauerblutung.

Ist die Menstruation sehr stark, werden dabei über 80 Milliliter Blut verloren. Bei einem derartigen Blutverlust spricht man von einer Hypermenorrhö. Meist geht eine solch starke Periode mit Blutklumpen einher.

Wichtig ist auch hier, dass du selbst dich mit deiner Periode wohlfühlst. Wenn deine starke Periode dir keine Beschwerden verursacht und du dich auch nach der Menstruation nicht erschöpft fühlst, ist das natürlich völlig in Ordnung.

Im ersten Schritt sollte eine ernstzunehmende Krankheit (Zysten, Myome, Tumore etc) ausgeschlossen werden.

Wenn dies geschehen ist und du weiterhin Periodenprobleme hast und deine Ärztin dir nicht weiterhelfen kann, dann ist FEMNA eine Möglichkeit, das Problem ganzheitlich anzugehen.

Wir gehen mit dir auf Ursachenforschung und begleiten dich Schritt für Schritt auf deiner Reise zu mehr Hormonbalance.

Der erste Schritt ist eine Hormonanalyse, weitere Tests können folgen. Laufend kannst du dich im Rahmen von FEMNA Care von medizinischem Fachpersonal beraten lassen.

Unser Ansatz is ganzheitlich und beinhaltet die Betrachtung von Laborwerten sowohl als auch deine persönliche Situation. Wir schauen uns die Ernährung an, deinen Lebensstil (Stress, Schlaf), Mikronährstoffversorgung uvm.

Du bekommst einen Therapieplan, der zu 100% auf deine individuelle Situation zugeschnitten ist, sodass du schnell zurück zu einer gesunden Balance findest.

Verstehe deine Hormone und werde aktiv.

Wenn ein Hormon aus der Balance ist, kann ein anderes leicht folgen. Deshalb ist der ganzheitliche Ansatz von FEMNA so effektiv: Wir decken das Gesamtbild deiner Gesundheit auf, um dich wieder in Balance zu bringen.

Ausführliche Diagnostik

Die meisten Ärzte/Ärztinnen verschreiben keine ausführlichen Tests. Wir empfehlen eine ausführliche Diagnostik, die aufzeigt, wie es um deinen Hormonhaushalt oder deine Darmgesundheit steht.

Ein ganzheitlicher Ansatz

Dein personalisierter Therapieplan umfasst die Darmgesundheit, Nahrungsergänzungsmittel, Schlafhygiene, Stressabbau, Bewegung, Ernährung und deine mentale Gesundheit.

Kontinuierliche Unterstützung

Zu deinem FEMNA Care Team gehört eine Heilpraktikerin, deine Account Managerin, medizinisches Fachpersonal per Chatsupport, die sich alle um dich kümmern und dich während des gesamten FEMNA Care Programms unterstützen.

6 MONATE PROGRAMM

FEMNA CARE

Ganzheitliche Gesundheit braucht Zeit und Zuwendung. Werde noch heute Mitglied bei FEMNA Care. Wir beraten, behandeln und begleiten dich - und kümmern uns ganzheitlich um deine Frauengesundheit.

Stressfrei & online.

69,90 Einstiegspreis


Danach 79,90€ pro Monat
  • Von Medizinerinnen empfohlen
  • 70% berichten über eine Verbesserung der Symptome innerhalb von 6 Monaten.
  • 97% würden FEMNA weiterempfehlen.

Finde die Ursachen für deine Beschwerden
und eine Lösung, die nachhaltig hilft.

♡ Extra Vorteil: Während des Care Programms 20% Rabatt auf das gesamte FEMNA Sortiment

97% empfehlen FEMNA

Monatliche sehr starke Schmerzen, starke PMS Symptome (Pickel zur falschen Zykluszeit etc.) haben mich vermuten lassen, dass meine Hormone im Ungleichgewicht sind.

Bei meiner Frauenärztin wurde klassischerweise die Pille empfohlen, welche ich bewusst schon vor 2 Jahren abgesetzt habe.

Der Hormonspeicheltest hat meine Vermutung bestätigt, dass ich eventuell ein Ungleichgewicht in meinem Hormonhaushalt habe.

Mit meinem Testergebnis habe ich dann eine Beratung gehabt und ich kann nur sagen: Ich habe mich noch von nie so gut informiert und beraten gefühlt wie hier. Nicht ein einziges Mal bei einem Arzt/einer Ärztin.

Mir wurde erklärt wie die Hormone zusammenspielen, Tipps gegeben den Hormonhaushalt zu balancieren und hierfür auch natürliche Mittel empfohlen.

Jetzt werde ich das ganze mit einem sehr positivem Gefühl einmal die nächsten Monate ausprobieren & sehen was passiert. Aber alleine die fachliche, kompetente & freundliche Beratung hat bei mir schon einen sehr bleibenden Eindruck hinterlassen.

Nadine S.
Nadine S.
Folgeberatung bei FEMNA

Stressfreie, ganzheitliche
online Beratung

Du unterhältst dich online per Videoanruf oder per Telefon mit deiner FEMNA Beraterin, während du über das Care Programm mit dem FEMNA Care Team in Verbindung bleibst.

Stelle alle deine Fragen, vereinbare deine Termine und bekomme deine Therapiepläne ganz einfach über das FEMNA Care Portal.

Finde die grundlegenden Ursachen für deine Beschwerden
und eine Lösung, die dir nachhaltig hilft

Wir haben schon tausende Frauen begleitet

woman-gb2dc92d9b_640
Endometriose

Viele Faktoren beeinflussen Endometriose. Davon sind die Hormone ein wesentlicher Bestandteil...

Hormongesundheit
Hormone

PMS, unregelmäßiger Zyklus, Akne, schmerzende Brüste, Periodenschmerzen, PCOS oder ein unerfüllter...

Hormontest bei Akne
Akne

Akne ist ein multifaktorielles Geschehen: Neben Bakterien, der Genetik und dem Stresslevel...

aui-05PREGNANCY01
Kinderwunsch

Etwa die Hälfte aller Störungen bei unerfülltem Kinderwunsch sind hormoneller Natur und haben...

Darmgesundheit
Blähungen & Verdauung

Unser Darm hat einen enormen Einfluss auf unsere hormonelle Gesundheit...

Wechseljahre
Wechseljahre

Spannend ist das Zusammenspiel der einzelnen Hormone kennenzulernen und die Komplexität dabei zu verstehen...

Ausgewählte Artikel zum Thema

Menstruation & Zyklus: Was passiert jeden Monat in meinem Körper?

Wunderwerk Natur: Hinter dem weiblichen Zyklus steckt ein ausgeklügeltes System und viel mehr als nur die Menstruation. Lange schambesetzt und totgeschwiegen, scheuen viele Frauen sich nicht länger, über den Menstruationszyklus zu sprechen. In diesem Artikel erfährst du, was sich während deines Monatszyklus und zur Zeit der Periode in deinem Körper abspielt. Außerdem lernst du, woher Zyklusstörungen und Regelbeschwerden kommen und wie du deinen Körper ganz natürlich unterstützen kannst.

Hormonstörung – wenn deine Hormone aus dem Gleichgewicht geraten

Hormone sind die heimlichen Herrscherinnen über all unsere Körperfunktionen. In der richtigen Balance sind unsere Hormone ein eingespieltes Team und dafür verantwortlich, dass alle Vorgänge in unserem Körper wie am Schnürchen ablaufen.

Doch sollten sie aus dem Gleichgewicht geraten, kann das zu großem Chaos führen.

Diese Mikronährstoffe unterstützen eine angenehme Menstruation

Wer von uns kennt es nicht? Es sind mal wieder „die Tage” da – bedeutet in vielen Fällen: Unterleibsschmerzen, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Heißhungerattacken und so weiter.

Fängt frau an zu googeln, scheint die Liste an möglichen hilfreichen Mitteln schier unendlich zu sein. Wie behält man da den Durchblick?

Wir haben dir eine kleine Auswahl der wichtigsten Mikronährstoffe und Heilkräuter für deine Frauengesundheit während der Periode zusammengestellt.

Scroll to Top