Wir begleiten dich durch die Wechseljahre!

Wann ist ein Wechseljahre-Test sinnvoll?

Du hast mit Symptomen zu kämpfen?

Wenn deine Symptome dich einschränken, ergibt ein Hormontest für die Wechseljahre Sinn. So kannst du herausfinden, ob diese eine hormonelle Ursache haben.

Hitzewallungen & Schweißausbrüche

Vaginale Trockenheit

Libidoverlust

Schlafstörungen

Zyklusunregelmäßigkeiten

 

Stimmungsschwankungen

Welche Hormone werden getestet?

Der Test gibt Hinweise auf die Balance der Geschlechtshormone sowie der Hormone der Nebennieren.

97% der Kundinnen empfehlen FEMNA

Wie es funktioniert

FEMNA bietet Diagnostik & Beratung - ganz einfach von Zuhause aus.

1.

Test bestellen

Diskrete Verpackung & Versand.
Der Test ist in 2-3 Werktagen bei dir.

2.

Zuhause Probe entnehmen & an das FEMNA Partnerlabor senden

Das Kuvert für den Versand an das Labor ist für dich vorfrankiert.

3.

Das Labor analysiert & schickt dir den Befund postalisch zu

Wir arbeiten ausschließlich mit ISO-zertifizierten und staatlich akkreditierten deutschen Laboren zusammen.

4.

Besprich deinen Befund mit einer Heilpraktikerin

Eine speziell geschulte Heilpraktikerin nimmt sich
per Telefon oder Videochat viel Zeit für dich und erstellt dir
einen individuellen Handlungsplan.

5.

Gewinne die Kontrolle über deine Gesundheit zurück

Fühle dich wieder wohl in deinem Körper und erfahre Selbstwirksamkeit.

Darum wählen Frauen FEMNA

check-orange-light

Best-in-class Beraterinnen

Alle unsere Beraterinnen werden unter strengen Kriterien ausgewählt. Sie besitzen langjährige Therapieerfahrung, fundierte Kenntnisse in der Frauengesundheit und der Auswertung von Hormonspeicheltests. Mehr zu den FEMNA Auswahlkriterien und zur Qualitätssicherung der Beraterinnen findest du hier.

check-orange-light

Innovativer Speicheltest

Durch die Testung im Speichel kannst du die freien Hormone bestimmen und sie außerdem im Verhältnis zueinander analysieren lassen. Bei den Hormontests ist der Zeitpunkt der Probenentnahme wichtig. Dadurch, dass FEMNA dir die Tests nach Hause schickt, wird diese zyklusspezifische und innovative Testmethode erstmals ambulant möglich.

check-orange-light

Deutschlands führende Partnerlabore

FEMNA arbeitet ausschließlich mit staatlich akkreditierten und ISO-zertifizierten Laboren zusammen. Sie alle gehören zu Deutschlands führenden Laboren in ihren jeweiligen Bereichen.

Vorteile des Speicheltests

1

Keine Blutabnahme nötig

Es ist eine einfache, nicht invasive Entnahme, die du selbst von Zuhause durchführen kannst.

2

Freie Hormone werden angezeigt

Bei den Geschlechtshormonen und Cortisol sind Blutproben häufig nicht aussagekräftig, da diese nur die Gesamtkonzentration der Hormone anzeigen. Hormone sind häufig an Transportproteine gebunden. In einer solchen Form gebundene Hormone stehen dem Körper nicht zur Verfügung, egal wie hoch die Konzentration des Hormones im Blut auch erscheinen mag. Im Speichel hingegen werden immer freie Hormone angezeigt, da die Speichelmembran die gebundenen Hormone nicht in den Speichel entlässt.

3

Zyklusstadium wird berücksichtig

Bei vielen Hormonen (Progesteron/Östrogen/Cortisol) sind Zyklusstadium wichtig und zu beachten. Man entnimmt die Speichelprobe zur Bestimmung des Hormonspiegels an einem bestimmten Zyklustag. Fehlen diese, sind Proben weniger aussagekräftig. Das Koordinieren von Terminen, um genau diesen Zeitpunkt zu treffen, ist in einer Praxis außerordentlich schwierig. Daher wird diese Art der Testung ambulant häufig nicht angeboten. Dadurch, dass FEMNA die Tests nach Hause schickt, wird diese zyklusabhängige Testmethode erstmals ambulant möglich. Die FEMNA Tests für Zuhause verbessern daher die diagnostischen Möglichkeiten für Frauen.

4

Abnahme mehrmals am Tag aussagekräftiger

Speichelproben werden mehrmals am Tag entnommen. Das gleicht Schwankungen aus, da Hormone nicht gleichmäßig über den Tag verteilt an das Blut abgegeben werden. Die Proben deines Hormonspiegels werden aussagekräftiger.

Was Frauen über FEMNA sagen

Video abspielen

FAQs

Bei den meisten Frauen beginnen die Wechseljahre im Alter von Mitte 40 und dauern bis Mitte 50 an.
Letztlich ist jeder Körper jedoch individuell. Die Intensität der Wechseljahre hängt von verschiedenen Faktoren wie den Genen oder den persönlichen Lebensumständen ab.

Ab einem gewissen Alter verringert sich die Hormonproduktion in den Eierstöcken und die Fruchtbarkeit nimmt allmählich ab. Oft zeigen sich daher bereits vor den Wechseljahren leichte Anzeichen.

Zuerst verringert sich die Progesteronproduktion und später kommt es auch zu einer Östrogenreduktion. Dadurch entsteht ein hormonelles Ungleichgewicht, welches der Auslöser für die meisten Wechseljahresbeschwerden ist.

Die Beschwerden der Wechseljahre können vielfältig sein. Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen und Erschöpfung sind vielen bekannt.

Durch den Östrogenmangel bilden sich als normale körperliche Veränderung die Gebärmutter, Vagina und Brustdrüsen zurück. Auch die Schleimhäute im Körper, insbesondere der Vagina werden trockener.
Harnblase und Beckenboden verlieren an Elastizität, was Blasenschwäche zur Folge haben kann. 

In besonders schweren Fällen werden die Wechseljahre auch durch Bluthochdruck, Arthrose, Osteoporose und chronische Schmerzen begleitet. In diesen Fällen ist es ratsam, sich intensiv mit einem Arzt auszutauschen.

Du findest heraus, ob deine Beschwerden eine hormonelle Ursache haben und mit den Wechseljahren zusammenhängen. Der Test gibt Aufschluss darüber, wie es um deinen Hormonhaushalt und dein Stressniveau steht. 

Nein, der Speicheltest ist dann nicht aussagekräftig, da die synthetischen Hormone das Bild dominieren.

Der Hormonspeicheltest ist ganz einfach von zuhause aus möglich, die Anfahrt zum Arzt oder zum Labor entfällt.

Ein Speicheltest ist bei den Geschlechts- und Stresshormonen aussagekräftiger, denn ein Bluttest zeigt nur die Gesamtkonzentration der Hormone im Körper an. Diese Hormone sind aber häufig an Transportproteine gebunden. In einer solchen Form gebundene Hormone stehen dem Körper nicht zur Verfügung, egal wie hoch die Konzentration des Hormone im Blut auch erscheinen mag. Im Speichel hingegen werden immer die freien Hormone angezeigt, da die Speichelmembran die gebundenen Hormone nicht in den Speichel entlässt.

Bei vielen Hormonen (Progesteron/Östrogen/Cortisol) sind Uhrzeit und/oder Zyklusstadium zu beachten. Fehlen diese, sind Proben nicht verlässlich. Diese Angaben werden bei Bluttests meist nicht berücksichtigt.

Speichelproben werden mehrmals am Tag entnommen, da manche Hormone einen spezifischen Tagesverlauf aufweisen. Die Proben werden aussagekräftiger.

Die Probe sollte zwischen dem 19. und 21. Zyklustag bzw. 6 Tage vor Eintritt der Blutung abgenommen werden. Wenn du keinen regelmäßigen Zyklus hast, nimm die Probe bitte – so weit erkennbar – in der 2. Zyklushälfte ab. Wenn du keinen Zyklus hast, nimm die Probe an einem beliebigen Tag ab.

Wenn du keinen regelmäßigen Zyklus hast, nimm die Probe bitte – so weit erkennbar – in der 2. Zyklushälfte ab. 

Wenn du eine Form von hormoneller Verhütung nutzt (Antibabypille, Hormonspirale, einen Vaginalring o.Ä. o.Ä.) ist der Hormontest nicht geeignet. Das Ergebnis ist nicht aussagekräftig, da die Fremdhormone dominieren.

Nach Absetzen der Pille solltest du mindestens 3 Monate warten, bevor du einen Test machst. Der Körper braucht Zeit, die Fremdhormone wieder zu entgiften und sich einzuspielen.

Lerne die Beraterinnen kennen

Susanne Bauer
Heilpraktikerin

Anna-Richardt-2.jpg

Dr. med. Anna Richardt
Frauenärztin

Porträt-Celia-Schoenstedt_Foto-Dominik-Wandelburg-400x447-1-e1605124513193.jpg

Celia Schönstedt
Heilpraktikerin

Deine Vorteile

Fühle dich ernst genommen

Deine Wahrnehmung zählt.
Wir erforschen mit dir die Ursachen.

Viel Zeit & Empathie

Wir hören dir zu und du hast Zeit, alle deine Fragen zu stellen.

Kompetenz & Klarheit

Best-in-class Beraterinnen. Speziell geprüft und geschult. Individueller Handlungsplan für dich – Schritt für Schritt.

Wissenswertes vom FEMNA Blog

Wechseljahre der Frau: Beginn, Dauer und Hilfe bei Beschwerden

In diesem Beitrag erfährst du alles, was du über diese sehr besondere Zeit im Leben einer Frau wissen musst.

Tele-Medizin für Frauen

Wir finden, dass die Tele-Medizin fantastische Möglichkeiten bietet und das Leben vieler Frauen erleichtern kann. Lies hier wie wir bei FEMNA arbeiten.

Bekannt aus

Scroll to Top